top of page
  • Lucia Ronacher

An der FH in Dornbirn


An einem Mittwoch wurden wir bereits in der Vorarlberger Fachhochschule vom Leiter des Forschungslabors erwartet. Wir bekamen eine kurze Einführung in die spannende Welt der Robotik. Im Labor angekommen durften wir dann selbst die Roboter ausprobieren und näher kennenlernen. Uns wurden die genauen Fähigkeiten, aber auch die Schwächen genannt. Also was sie können und was nicht. Nach dem praktischen Part ging es zum theoretischen Teil des Nachmittags über. Dort erfuhren wir, wie man die Roboter steuert und dies grafisch darstellt. Der Professor erklärte alles sehr detailreich. Er warf mit Fachwörtern nur so um sich. Leider waren die meistens nicht verständlich. Er zeigte uns anhand von Videos, wie vielseitig Roboter einsetzbar sind. Er erläuterte, warum diese Technologien die Zukunft sind.

Auch eine interessante Idee waren die ,,Tipps von Studenten für Studenten”. Das Konzept ist einfach: jeder, der eine Lösung gegen Stress hat, ist herzlich eingeladen, diese mit seinen Kollegen zu teilen. Dazu steht eine runde Tafel, die an der Wand befestigt ist, mit einem Stück Kreide bereit. Hier kann dann jeder sein bestes Mittel gegen Stress aufschreiben, um anderen zu berichten und hoffentlich auch auszuhelfen.


Lucia Ronacher




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page